• Auch in meinem Stall war Herr Munz zum Voraudit

  • Beim Voraudit wird auch auf die Hygiene geachtet

  • Mir gehts gut

  • Keine schweren Verletzungen durch Rangkämfe.Auch der Platzbedarf wird beim Voraudit genau überprüft.

  • Auch bei Rindern wird beim Voraudit der Platzbedarf überprüft

  • Aus Saugferkel werden wüchsige Mastschweine

  • Maststall mit Freilauf

  • Auch bei uns hat Herr Munz die QS Haltungsbedingungen überprüft

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Archiv

Schweinepost 4/12

QS

Nach 10 Jahren erhöht sich die Jahresgebühr ab dem 1.1. 2013
auf 75.-Euro + Mwst.

Spot Audits

Ab 2013 werden zusätzlich unangekündigte Audits, sogenannte Spotaudits, als fester Bestandteil der Prüfsystematik eingeführt.
Sie können wählen zwischen

  • Variante I unangekündigtes Spotaudit das zwischen zwei angekündigten Systemaudits stattfindet  (für Rind Schwein und Geflügel)

und der Alternative

  • Variante II Ein unangekündigtes Systemaudit anstatt dem bisherigen  angekündigten Systemaudit. (Wie bisher entsprechend der erreichten Punktzahl über 90%, alle drei Jahre)

Unangekündigt heißt, das Audit wird 48h (zwei Werktage) vor dem Audittermin angekündigt. Diese Zeitspanne gilt sowohl für die unangekündigten Systemaudits als auch für die Spotaudits.
Da ich Sie wie bisher, vor jedem Audittermin maximal 6Monate vor Auditablauf besuche, und Sie vorbereite, können Sie ruhig Variante II wählen.
Sollten Sie sich nicht bis zum 28.2.2013 schriftlich bei mir melden, werde ich Ihren Betrieb in Variante II, also unangekündigtes Systemaudit ohne zusätzliche Kosten zur normalen Prüfgebühr (250€ +Mwst.) beim Prüfinstitut melden.
Der Betriebsleiter welcher ein Spotaudit wünscht (VarianteI), muss mir dies bis 28.02.2013 schriftlich melden. Dieses zusätzliche Audit verursacht  zusätzliche Kosten, die der Betrieb zu tragen hat.
Deshalb normales Systemaudit mit einer Ankündigungszeit von 48h und Vorbereitung durch mich.(wird automatisch von mir eingestellt)
Für Betriebe deren Audit nach dem 1.07.2013 abläuft, kommt die neue Regelung zum tragen.

Stichprobenaudits

(5%aller Betreibe) sind wieder in vollen Gange.
(Kontrolle der Kontrolle) Bitte bei mir melden 01717738469
Der Umfang der Stichprobenaudits ist reduziert. Die Kontrollschwerpunkte für die Landwirtschaft liegen in der Eigenkontrolle, Sicherheit und Hygiene von Futtermitteln (Lagerung, Tränken, Anlagen) sowie Tiergesundheit/Arzneimittel.
Die Stichprobenaudits erfolgen unangekündigt, der Termin für das Stichprobenaudit wird frühestens 24 Stunden vor dem Audit mitgeteilt. Das Ergebnis von Stichprobenaudits, hat außer bei einer K.O.-Bewertung, keine Auswirkung auf die Zulassung des Betriebes bzw. den nächsten Audittermin. Die Kosten für die Stichprobenaudits trägt QS

Lose Lieferungen von Ergänzungsfutter und Alleinfuttermittel

Alle Landwirte sollten bei Bestellungen von Mischfuttermitteln die lose geliefert werden, die VVVONummer ihrem Lieferanten angeben.
In den Warenbegleitpapieren (i.d.R. Lieferscheinen) muss die VVVO Nr des
Landwirtes ab 1.1.2013 ausgewiesen sein. Diese Zuordnung ist die Konsequenz aus dem Dioxingeschehen  Anfang 2011 und dient  der Verbesserung der Rückverfolgbarkeit.

Antibiotika Datenbank

Im letzten Rundschreiben habe ich Sie gebeten, für die Anmeldung in die Antibiotika-Datenbank, mir die Anschrift des Tierarztes, die Anzahl der durchschnittlich belegten Mastplätze aufzuschreiben, zu unterschreiben und per Fax an 0742223731 zu senden. Sehr  viele sind der Aufforderung nach gekommen. Die Betriebsleiter  die es noch nicht gemacht haben, bitte ich, dies bis 1.12.2012 zu erledigen.
Tierarztpraxen rufen mich an, warum ich den Betrieb X nicht für die Tierarztpraxis Y freischalte. Dies geht nur wenn, der Betriebsleiter den Namen und Adresse seines Tierarztes mit der Anzahl an Mastplätzen aufschreibt und dieses  unterschriebene Papier an mich sendet.

Salmonellen-Monitoring

Der Cut off wird in 2013 noch nicht gesenkt. Es bleibt zunächst alles beim Alten. Sicher ist aber, dass es eine Änderung geben wird. Nächster angepeilter Termin ist 2014. Diese Zeit sollten wir nutzen, die Ergebnisse, bei einem Cut off von 20, in I aber maximal in Kategorie II zu halten.
Nach wie vor werden zu den relevanten Ergebnissen (cut off 40) die Ergebnisse bei einem Cut off von 20 angezeigt.

Gut-Schweinmitglieder

Neuigkeiten im Gutfleisch Programm

In der letzten Schweinepost habe ich die Neuigkeiten im Gutschweinprogramm vorgestellt.

Ein Punkt wurde wieder geändert

Eine Wasserprobe benötigt jetzt nur noch der Betrieb, der einen eigenen Brunnen hat, oder Betriebe die im Salmonellenmonitoring  in Stufe II  oder III eingestuft ist.

Fischmehl

Immer wieder stellen die Auditoren bzw. ich beim Voraudit fest, dass  Prestarter und Ferkelmilch mit Fischmehl gefüttert wird. Fischmehl ist nur in der Sauenfütterung erlaubt. Blutplasma, Fisch bzw. Lachsöl sind in der Ferkelaufzucht erlaubt.
Wird dieser Verstoß beim Audit festgestellt, muss das Futtermittel vom Lieferant wieder abgeholt werden. Der Betrieb darf solange nicht mehr ins Gutfleischprogramm liefern, bis die Rückholung dokumentiert ist und beim Prüfer vorliegt.

Viele Grüße
Hans-Günter Munz und Team

Schweinepost 3/12

Die Antibiotika Datenbank

startet am 1.September.
Die Teilnahme für Schweinemäster ist verpflichtend.
Bitte beachten Sie:
Dass Ihr betreuender Tierarzt in der Antibiotikadatenbank gemeldet ist.
Sie müssen Ihre betreuende Tierarztpraxis, lt. QS Leitfaden Antibiotikamonitoring, bei Ihrem Bündler melden. Ansonsten kann der TA nicht freigeschaltet werden und keine Daten in die Datenbank eingeben. Wenn Sie uns die Anschrift von Ihrem Tierarzt mitteilen, nehmen wir Kontakt mit Ihrem betreuenden Tierarzt auf, und helfen die Formalitäten zu erledigen.
Tel 0171 7738469
Fax 07422 23731
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sobald die Datengrundlage es zulässt wird die QS GmbH eine Kategorisierung vornehmen. Es könnte Ende nächsten Jahres sein.
Wo die Grenzen gezogen werden ist im Moment noch nicht bekannt.

Spot Audits

Auf ca. 20% der Betriebe erfolgen ab Januar jährlich unangemeldete Spotaudits. Geprüft wird in allerster Linie Tierschutz und Tierhaltung. Der Prüfer kann aber, wenn er es für notwendig findet, auch weitere Teilbereiche prüfen.

Salmonellen-Monitoring

Ab 1.Jauar wird es ernst.
Der Cut off wird auf 20 gesenkt.
Das heißt eine Probe ist dann mit dem Wert 20 schon positiv.
Die Grenzen für die einzelnen Kategorien bleiben gleich.
Unter 20% Kategorie I
20 – 40% Kategorie II
Über 40% Kategorie III
Wenn Sie aktuell in Kategorie II sind, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.
Tel 0171 7738469
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gut-Schweinmitglieder

Neuigkeiten im Gutfleisch Programm.

  • 5% der Betriebe werden unangemeldet kontrolliert
  • Auf dem Lieferschein muss die Zulassung des Gutfleischbetriebes mit der VVO Nr. (Betriebsnummer) stehen.
  • Beschäftigungsmaterial soll möglichst ein organischem Material bestehen und fressbar sein. Holz an einer Kette wird aktzeptiert.
    • Herr Munz hat ein Katalog für verschiede Beispiele, den er mit Ihnen bei seinem Besuch (vor dem Audit) besprechen wird.
    • Pro begonnen 20 Tiere je Bucht ist je ein Beschäftigungsmaterial vorgeschrieben.
    • Bei Großbuchten und  mehr Tiere bitte mit Herr Munz individuelle Lösungen besprechen.
    • Diese sollen möglichst Zentral oder einen größeren Abstand zur Buchtenwand angebracht werden.
  • Sollte künstliches Licht in einem Stall benötigt werden (mindestens 80 Lux an jeder Stelle des Stalles) muss eine Zeitschaltuhr eingebaut werden.
  • Zusätzlich zur bisherigen Wasserprobe bei eigenem Brunnen oder bei Salmonellenkategorie II muss jetzt jeder Betrieb das Wasser
    • Auf mikrobiologische Parameter untersuchen lassen (Kolonienzahl  20 und 30°C, coliforme Keime und E.Coli)
      Für Betriebe die bei mir gebündelt sind ziehe ich die Proben beim jährlichen Besuch. Die Kosten betragen 25 Euro. Bei allen anderen Betrieben zieht der Tüv die Proben und verlangt 40.-Euro.
  • Die Betriebe benötigen einen Gutfleisch Liefervertrag
  • Der Gutfleisch Kriterienkatalog und die dazugehörende Checkliste sind in Kürze auf meiner Homepage

Schweinepost 2/12

Bitte beachten:

Veränderbares Beschäftigungsmaterial muss jedem Tier zur Verfügung stehen. Also auch in der Abferkelbucht im Deckzentrum und im Wartebereich. In der Mast und im Flatdeck sowieso. Sollte in einer Bucht das veränderbare Beschäftigungsmaterial fehlen kann der Prüfer schon ein C Vergeben. Bei Zwei C-Beurteilungen ist die nächste QS - Kontrolle schon wieder nach zwei Jahren.

QS startet im September mit der Antibiotika Datenbank.

Auch wenn der Saat mit einer  Eigenen Kommen sollte, wir QS Den Vorstoß machen. Ein Wesentlicher Unterschied ist dass bei QS die Daten von den Tierärzten erhoben werden und bei der staatlichen mache die Arbeit die Landwirte. Zur Zeit arbeitet die QS an Schnittstellen, so dass  der TA die Daten nicht mehr manuell anfassen muss.

Spot Audits:

Spot Audits Sind von QS Seite für 2012 von QS Seite geplant. Bei diesen Audits handelt es sich um Audits ohne Dokumentenprüfung.
Diese Audits werden aber zusätzlich zu den „Kontrollen der Kontrollen“ durchgeführt.

Niedrigerer Cut Off bei Salmonellen

Hinter den jetzigen Ergebnissen sind im Bedarfsfall Sternchen angebracht. Dies bedeutet, dass diese Ergebnisse nach der neuen Regel Mindestens in Klasse 2 eingestuft werden. Außer den übliche Eintragsquelle, wie Schadnager, Insekten Käfer, Veselko, Hefen im Futter, bzw. zu grob gemahlen, ist besonderes Augenmerk, auf eine längere Gabe an Antibiotika in der Mast bzw. eine nicht erkannte und nicht behandelte Illiitis, zu legen.

Viele Grüße
Hans-Günter Munz und Team

Schweinepost 1/12

Revision 1.1.2012 Änderungen

QS-Schwein:


• Konsequenzen aus dem Dioxingeschehen.

Ab dem 1.1.2012 wird eine Verknüpfung der Mischfuttermittelpartie, zu der VVO Nr. des belieferten Landwirtschaftsbetriebes geben.
Dadurch lässt sich die Ware zielgenau verfolgen. Alle Futtermittelhersteller und Händler, die einen direkten Lieferkontakt zum
Landwirt haben, müssen die     VVONr. vom Landwirt abfragen. Dies gilt zunächst nur für lose gelieferte Mischfutter.
Bitte überprüfen Sie ob auf dem Lieferdokument die richtige VVO Nr. steht.


• Als KO werden fehlende Alarmanlagen und fehlende Notstromaggregate bewertet.

Insbesondere wenn durch Stromausfall der
Luftaustausch die Futter und Wasserversorgung nicht gewährleistet ist.


• Tierärztlicher Betreuungsvertrag

Muss zum 1.1.2012 mit den Inhalten vom QS-Mustervertrag übereinstimmen. (liegt der Post bei) Sehr wichtig dabei sind die Regelungen der Bestandsbetreuung §2 des Mustervertrages.


• Direktbezug von Altbrot und Backwaren durch den Landwirt  ohne dass der Bäcker ein QS - Audit hat.

Wenn ein Landwirt Altbrot oder Backwaren direkt vom Bäcker bezieht, ohne dass der Bäcker die Zweckbestimmung kennt,
ist eine QS Zertifizierung des Backbetriebes nicht erforderlich. Der Landwirtschaftliche Betrieb muss dann zusätzliche
Anforderungen erfüllen. Diese Anforderungen sind im Anhang II der Futtermittelhygieneverordnung genannt und werden im QS-Audit
geprüft.


Revision 1.1.12 Salmonellenmonitoring Änderungen


• Kategorie III Betriebe

die bei einigen aktuellen Lieferungen wieder mit I eingestuft werden könnten, aber auf Grund des Rechenmodus (1Jahr zurück) noch in III sind, neu kategorisiert werden.
Für die Neukategorisierung zur Änderung der Kategorie III sind einige Punkte zu beachten.

  • Der Betrieb hat unter Hinzuziehen des betreuenden Tierarztes bestimmte Maßnahmen durchzuführen
  • Der Tierarzt ist in der Salmonellendatenbank Qualiproof registriert 
  • Der zuständige Tierarzt bestätigt die Abstimmung der Sanierungsmaßnahmen mit dem Landwirt. 
  • Die unterschriebene Erklärung ist dem Bündler zu übermitteln.
Bei weiteren Fragen setzen Sie sich bitte mit Hans-Günter Munz in Verbindung 01717738469


• Senkung des Cut – Off – Wertes


Der Cut-off-Wert ist die Grenze für die Einstufung als positive bzw. als negative Probe.
Im Salmonellen Infobrief ab Januar 2012 werden zwei Ergänzungen vorgenommen. Die nur der Landwirt und der Bündler nicht aber die Schlachtindustrie einsehen können.

  1. Proben, den Cut off von 20% OD überschreiten werden gekennzeichnet.
  2. Zusätzlich wird die Kategorie auf Basis Cut-off 20%OD angegeben.