• Mir gehts gut

  • Keine schweren Verletzungen durch Rangkämfe.Auch der Platzbedarf wird beim Voraudit genau überprüft.

  • Maststall mit Freilauf

  • Aus Saugferkel werden wüchsige Mastschweine

  • Auch in meinem Stall war Herr Munz zum Voraudit

  • Auch bei Rindern wird beim Voraudit der Platzbedarf überprüft

  • Auch bei uns hat Herr Munz die QS Haltungsbedingungen überprüft

  • Beim Voraudit wird auch auf die Hygiene geachtet

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

GQ Bayern

Der Landwirt muss einen Vertrag mit einem der Lizenznehmer (z.B. LQB) abschließen.
Ein Audit und ein zusätzliches Audit von QS bzw.: “offene Stalltür“ ist, notwendig.
Die beiden notwendigen Audits können auch an einem Termin durchgeführt werden.
Die Schweine müssen in Bayern geboren, gehalten und geschlachtet werden. (Ausnahmeregelung gilt für die beiden Schlachthöfe in Ulm und in Crailsheim die in Baden-Württemberg an der Grenze zu Bayern liegen aber GQ-Bayern zertifiziert und zugelassen)
Über den gesetzlichen Standard hinaus dürfen die landwirtschaftlichen Schweinebetriebe, nur qualitätsgesicherte Futtermittel verwenden, und Flächen bewirtschaften die in Bayern liegen. Keinen Klärschlamm ausbringen und kein Fischöl und fischmehlhaltige Futtermittel an Mastschweine füttern. Ein Magerfleischanteil > 50% und ein Ph-Wert im Kotelett mind. 5,8 sind weitere Mindestanforderungen.
Weiterführende Informationen finden Sie in den Qualitäts- und Prüfbestimmungen bzw. in der Gegenüberstellung der Leistungsinhalte unter GQ-Bayern Kontrollsystem und GQ-Bayern tierische Produkte.